X
Menu
X

VERZUOLO

VERZUOLO

Verzuolo ist die erste der vierzehn Gemeinden, die das Tal bilden. Der Ort, an dem sich Verzuolo erhebt, ist schon seit der Urgeschichte besiedelt, aber es gibt keine gesicherten Fakten bis zum Mittelalter. Im 11. Jahrhundert war es ein Lehen der Herren von Verzuolo im Namen des Bischofs von Turin, der die Herrschaft ausübte. Auch nachdem es zum Reich der Saluzzo kam (1165), wurde es dennoch der Tochter von Guglielmo di Verzuolo als Mitgift gegeben und gehörte so zum Marquisat von Ponzone. 1311 wurde es erneut von den Saluzzo besetzt, die es den Verzuolo wiederum als Lehen gaben. 1360 war es ein Lehen von Bernabò Visconti, kehrte aber bald in den Besitz des Marquisats von Saluzzo zurück, mit dem es dann 1601 in den Besitz der Savoyer überging.
Die Burg wurde im 14. Jahrhundert von Federico II von Saluzzo gebaut: Hier wohnte die Witwe von Vittorio Emanuele I von Savoyen in ihren letzten Lebensjahren. Ursprünglich handelte es sich um einen quadratischen Bau mit vier Ecktürmen, von denen heute nur noch einer steht. Die Kirche der Burg wurde 1389 erbaut. Erhalten sind der romanische Kirchturm mit Bogenfenstern und Biforien sowie Fresken aus dem 16. Jahrhundert auf der Fassade. In der Kirche S. Giacomo e S. Filippo ist ein Taufbecken aus dem 14. Jahrhundert erhalten.
Verzuolo ist trotz seiner sechstausend Einwohner, der großen Papierfabrik und den großen Anbauflächen für Kiwis und Pfirsiche noch immer ein menschengerechter Ort. Eine Kuriosität: Laut Überlieferung stammt Griselda, die Bäuerin, die die Braut des adligen Marchesen von Saluzzo wurde und deren Geschichte in einer Novelle von Boccaccio (Decameron, X, 10) erzählt wird, aus dem Ortsteil Villanovetta. In dessen Straßen wurde kürzlich ein Freskenzyklus erstellt, der die Geschichte erzählt.
SEHENSWERT:
– der Palazzo Drago (er stammt aus den ersten Jahren des 19. Jahrhunderts und beherbergt die Stadtbücherei, das Casa Museo della Famiglia Drago und einen Mehrzwecksaal);
– das Netzwerkzentrum des Projekts „I Sentieri della Libertà (Wege der Freiheit)“ (mit Sitz im Palazzo Drago);
– die antike Pfarrkirche SS. Filippo e Giacomo
– die Kirche der Confraternita (Barockbau);
– das Casa Forneris (Hausnr. 103 in der Via Castello: hier befindet sich ein Haus, in dessen Eingang Michele Foneris, der Schlossherr des Ortes unter der Herrschaft des Königs von Frankreich, Mitte des 18. Jahrhunderts seinen Stammbaum freskieren ließ; hier findet sich auch das auf eine Steintafel gemeißelte Familienwappen aus dem Jahr 1577).

Nützliche Information

Höhe ü. d. M.: 420 m
Entfernung von Cuneo: 25 km
Ortsteile (OT): Calicetto, Villanovetta, Chiamino, Papò, San Bernardo, Santa Cristina
Schutzheiliger: Mariä Geburt (8. September)
Sportzentren und Einrichtungen: Fußballplatz (Via XXV Aprile), Tennis (Via S. Bernardo), Volleyball (Via Europa, Mittelschule), Bocciabahn, Kinderspielplatz (Provinzstraße Saluzzo und Villanovetta), Picknickplatz (S. Cristina)
Sommersport: Wandern, Mountainbike, Radsport, Klettern, Tischtennis
Feste, Jahrmärkte und Messen: „Accendiamo il Natale (Entzünden wir die Weihnacht)“ (8. Dezember, Solidaritätsflohmarkt); „Sagra del contadino (Fest des Bauern)“ (OT Villanovetta, 1. Sonntag im November)

• Gemeinde
Piazza Martiri della Libertà 1, Tel. 0175.255111
• Apotheken
Farmacia San Bernardo, Piazza Martiri della Libertà 14, Tel. 0175.86059
Farmacia Santa Cristina, Corso Re Umberto 6, Tel. 0175.85109
• Banken
BCC Credito Cooperativo di Bene Vagienna, Via Roma 8/10, Tel. 0175.85730
Banca Regionale Europea, Piazza Martiri della Libertà 13, Tel. 0175.85695
Banca Popolare di Novara, Corso Re Umberto 1, Tel. 0175.85115
Unicredit, Corso Re Umberto 48, Tel. 0175.30211
Cassa di Risparmio di Saluzzo, Via Pomarolo 88, Tel. 0175.289998
Banca di Caraglio del Cuneese e della Riviera dei Fiori, Corso Re Umberto 23/a
• Post
Via Fucina, Tel. 0175.85119. Öffnungszeiten: 8.30-13.30
• Tabakwarengeschäfte
Rinaudo Miranda, Corso Re Umberto 61, Tel. 0175.88815
Valinotti Manuela, Corso Re Umberto 90, Tel. 0175.88053
Salvatico Maria Lena, Via Castello 60, Tel. 0175.86242
Odetti Carla, Via C.V. Drago 42, Tel. 0175.88435
Craveri Marco, Via Pomarolo 88, Tel. 0175.86567
• Beförderungsunternehmen
ATI Trasporti Interurbani, Tel. 0175.478811; www.atibus.it
Bank- und Postgeldautomat, Zigarettenautomat
Markt: Dienstagmorgen

Webseite: www.comune.verzuolo.cn.it
E-Mail: segreteria@comune.verzuolo.cn.it