X
Menu
X

VENASCA

VENASCA

Venasca ist ein landwirtschaftlich-industrielles Zentrum und ein Ferienort. Es ist umgeben von Esskastanienwäldern und es verdankt seinen lokalen Ruf eben jenen Früchten, denen im Herbst eine Messe gewidmet ist und ein Markt, der auf nationaler Ebene bekannt ist. Bereits im 10. Jahrhundert gehörte der Ort dem Bischof von Turin. Danach wurde er ein Lehen der Grafen von Verzuolo; die Venasca waren eine Nebenlinie. Diese unterwarfen sich im Jahr 1172 den Marchesen von Saluzzo, denen sie treu blieben. 1601 ging Verzuolo in den Besitz der Savoyer über, die es zuerst den Paillard (1601) und dann den Porporato (1622) als Lehen gaben. Auf dem Gebiet von Venasca fand 1744 ein Gefecht zwischen französischen und savoyischen Truppen statt, und 1799 ein weiteres zwischen den französischen und den kaiserlichen Truppen.
Die der Mariä Himmelfahrt geweihte Pfarrkirche wurde 1765 gebaut und gilt als eines der besten Beispiele des Piemontesischen Barock. Die Ziegelfassade aus zwei Ordnungen, die von einem prunkvollen Kranzgesims getrennt werden, wird von einem hohen Tambour mit kleiner Kuppel überragt. Der Innenraum hat einen achteckigen Grundriss, ist reich an polychromen Marmoren und bewahrt Fresken und Verzierungen von Pietro Antonio Pozzi.
Venasca ist auch ein sehr aktives kulturelles Zentrum; hier hat die Musikschule Istituto Musicale Don Allemano ihren Sitz sowie die heitere Klangfabrik Fabbrica dei Suoni, das einzige experimentelle Zentrum in Italien, das sich ausschließlich der Musik widmet.
SEHENSWERT:
– die Pfarrkirche Santa Maria Vergine Assunta;
– die Kirche der Confraternita del Gonfalone (den Heiligen Philipp Neri und Jakob geweiht);
– das „Cà d’la Tor“ (ein Palazzo aus dem 15. Jahrhundert mit den typischen Eigenschaften eines Herrenhauses);
– die Wallfahrtskirche von Peralba (sehr altes religiöses Gebäude, das bereits in Dokumenten aus dem 12. Jahrhundert erwähnt wird; es liegt 4 km vom Ort entfernt, kurz hinter dem Ortsteil Bricco, auf einer Erhebung, die die Ebene beherrscht);
– die Klangfabrik Fabbrica dei Suoni.

Nützliche Information

Höhe ü. d. M.: 549 m
Entfernung von Cuneo: 30 km
Ortsteile (OT): Bricco, La Rolfa, Collino, San Bernardo, Santa Lucia, Peralba, Bertola, Castello, Giantoni, Marauda, Mattone, Pilone, Pratoluogo, Abelly, Bricco, Collino, Fort, Garola, Goria, Miceli, Pratoluogo, Quaglia, Raffana
Schutzheiliger: St. Lucia, 13. Dezember
Sportzentren und Einrichtungen: Hallenfußballplätze, Tennis (Via 2 Giugno), Volleyball (Via Ruffino), Bocciabahn, Rastplatz für Wohnmobile und Picknickplatz (Provinzstraße Venasca – Brossasco), Kinderspielplatz (Via Favole)
Sommersport: Wandern, Mountainbike, Radsport, Reiten, Klettern (Klettergarten, Via Provinciale)
Feste und Jahrmärkte/Messen: 3. Montag jeden Monat (Viehmarkt), ausgenommen der Wintermonate; Esskastanienmesse „La Castagna“ (3. Sonntag im Oktober) – Patronatsfest: 1. Sonntag im September
Gemeinde
Via Marconi 19, Tel. 0175.567353
• Apotheken
Apotheke Santa Lucia, Via G. Marconi 11, Tel. 0175.567013
• Banken
Unicredit, Via IV Novembre 33, Tel. 0175.567105
• Post
Piazza Martiri 28, Tel. 0175.567020
Öffnungszeiten: Mo-Fr 8.15-13.45 und Sa 8.15-12.45
• Tabakwarengeschäfte
Conterno Luciano, Piazza Caduti 2, Tel. 0175.567215
Garnero Giovanni, Piazza Martiri 12, Tel. 0175.567170
• Beförderungsunternehmen
ATI Trasporti Interurbani, Tel. 0175.478811; www.atibus.it

Geldautomat, Zigarettenautomat
Markt: Montagmorgen

Webseite: www.venasca.gov.it
E-Mail: sindaco.venasca@ruparpiemonte.it